Button Wer Was Warum  

 

» Wer steckt hinter dem Langen Tag der StadtNatur?

Was ist der Lange Tag der StadtNatur?

Der Lange Tag der StadtNatur ist ein erstmals 2007 in Berlin erprobtes Veranstaltungsformat, dass das Thema Urbane Natur mit Mitteln des Eventmarketings erfolgreich in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit rückt und sich inzwischen als Instrument der Umweltbildung etabliert hat. Mit großformatiger und affirmativer Werbung wird in den Städten auf die Schönheit und den Erlebniswert der Stadtnatur in der Nachbarschaft aufmerksam gemacht. Die Erwartung von spektakulär vielen Einzelveranstaltungen und einigen Großveranstaltungen sowie großer Besucherzahlen innerhalb des kurzen Zeitraums von 1-2 Tagen erzeugt zudem mediale Präsenz und Beachtung.

Die Führungen und Mitmachaktionen an Langen Tagen der StadtNatur sollen vor allem die Besucherinnen und Besucher begeistern und erreichen, die bisher noch nicht mit den bereits vorhandenen Umweltbildungsangeboten in Berührung gekommen sind und auch diejenigen, die Flora und Fauna im Alltag nur als Kulisse wahrnehmen. An der Seite von Experten aus Verbänden, Verwaltungen und Vereinen erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Tag nicht nur, welche tierischen Bewohner direkt vor Ihrer Haustür leben, sondern sie lernen auch Naturräume kennen, die sonst unzugänglich sind – vom wild-grünen Hinterhof bis zum Naturschutzgebiet. Lange Tage der StadtNatur leben von der Vielfalt und Qualität der angebotenen Veranstaltungen: City-Wildtierführungen mit Biologen, Nachtwanderungen mit Förstern, naturkundliche Paddeltouren mit Umweltpädagogen, Bienenwettfliegen und Honigschleudern mit Imkern, Baumführungen in Parks mit Gartenamtsmitarbeitern, Begehung von Fledermausquartieren mit Gutachtern sowie Kräuterführungen durch Urban-Gardening-Projekte von Unternehmen mit deren Pressesprechern und vieles mehr.

In Berlin hat sich der Lange Tag der StadtNatur seit 2007 zu einem der größten Events im Veranstaltungskalender der Stadt entwickelt. 2014 und 2015 konnten jeweils über 25.000 Besucherinnen und Besucher in rund 500 Einzelveranstaltungen begrüßt werden. Die Begeisterung für den Langen Tag der StadtNatur teilen inzwischen aber auch Zehntausende Bürgerinnen und Bürger in anderen Städten Deutschlands. Hamburg, Bremen, Bochum, Kiel, Dessau-Roßlau, Erlangen, Nürnberg, Augsburg, Dresden und Görlitz haben die Idee des Langen Tages aufgegriffen und, angepasst an die Gegebenheiten ihrer Stadt, erfolgreich umgesetzt.

» Warum einen Langen Tag der StadtNatur veranstalten?